Sicher durch den Winter

Gerade im Winter bei tiefen frostigen Temperaturen muß jede Windschutzscheibe durch den ständigen wechsel zwischen warm und kalt (Heizung im Innenraum, Kälte draußen) enorme Belastungen aushalten. Gerade während dieser Jahreszeit können selbst kleine Steinschlagschäden die optisch eher unscheinbar sind, zu einer irrepablen Rißbildung führen.

Teil- und Vollkaskoversicherte zahlen für eine Steinschlagreparatur inklusive 10 Jahren Garantieleistung keinen Cent! Sie müssen weder Ihre Selbstbeteiligung bezahlen, noch wird Ihre Schadensfreiheitsklasse (SFK) hochgestuft! Warten Sie also nicht, bis Ihre Scheibe gerissen ist.
 

Warum im Winter?

Die enorme Belastung kommt durch die Verbindungen aus unterschiedlichen Materialen. Wenn sich z.B. die Karosserie stark abkühlt und dadruch kontrahiert, drückt sie von allen Seiten auch die Windschutzscheibe zusammen, die demzufolge unter Spannung steht und bei einer verletzten Oberfläche einfach reißen kann. Hinzu kommt, das eine Abkühlung der Verbundglasfolie (PVB) von +20°C auf -5°C, die Windschutzscheibe um ca. 60%erhärtet . Bei tiefen Temperaturen überträgt die starr gewordene Verbundglasfolie die Spannungen auf die ganze Windschutzscheibe, die dadurch ihre Flexibilität verliert. Die Scheibe ist nun sensibler. Wenn man nun die Karosserie und die Windschutzscheibe starken Temperaturschwankungen aussetzt, ist es immer das schwächste Element, welches kaputt geht. In diesem Fall, das Glas.

AUTOGLAS REIFENBERGER EMPFEHLEN

Submit to Facebook Submit to Google Bookmarks Submit to Twitter